Kinder aufgepasst! Marienkäfermuffins (in Kaffeetassen gebacken). Von Fatima Y. aus München

Aktualisiert: Juni 26



Diese Backaktion macht Eltern und Kindern Spaß! Also, jetzt für Ostern gemeinsam kleine Glücksmomente schaffen. Tut gut in dieser Zeit!;) Danke nach Bayern! Danke an Fatima für deinen Kochmoment, deine Idee der Marienkäfer-Muffins:

Zutaten:

Teig für 12 Stück: 125 g weiche Butter, 125 g Zucker, 200 g Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier, 200 ml Milch, 1/2 P. Backpulver.

Zubereitung:

Zutaten werden nach und nach verarbeitet. Zunächst in einer Schüssel Butter, Eier und Zucker. Anschließend in einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten Mehl und Backpulver vermischen. Die trockenen Zutaten mit einem Holzlöffel oder Teigspatel unter die anderen heben. Nur so lange rühren, bis gerade ein Teig entsteht. Rührt man zu viel, werden die Muffins hart und trocken. Sind in dem Teig kleine weiße Mehlspitzen zu erkennen, ist es perfekt! Ofen auf 200 Grad erhitzen.

Als Muffinform eignen sich im Handel erhältliche Silikon- oder Metallformen.


Unser Tipp: Kaffeetassen (sollten hitzebeständig sein) sind eine tolle Alternative, wenn nichts anderes im Haus! Die Tassen mit Backpapier auskleiden. Den Teig gleichmäßig einfüllen. Auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen (Stäbchentest!). Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stellen. Muffins aus den Kaffeetassen (Oder Silikon-, Metallformen) lösen.


Verzierung zum Marienkäfer: Roten, weißen und dunklen Zuckerguss anrühren (gibt es fertig im Handel). Alternative zum dunklen Guss eine Schokoglasur (4 EL Ahornsirup, Zucker, Wasser, Butter und Kuvertüre zusammen aufkochen).


Muffins zunächst mit der roten Glasur den ganzen Muffin bestreichen (Pinsel). Dann die Konturen mit der dunklen Glasur( Spritztülle, wie auf dem Foto) malen. Anschließend die Augen ebenfalls mit der Spritztülle aus weißem Zuckerguss! Und wenn man mag, die „Pupillen“ mit einem Klecks dunklem Zuckerguss! Trocknen lassen und auf die Plätze fertig los - wer darf als Erster naschen?!;)


Übrigens: Es gibt auch fertige Backmischungen, auch für Marienkäfermuffins!


© Die Weiße Landtafel 2020