Naturbelassenes Roggenbrot, Tipp unserer Brotfreundin Kerstin aus Eisenhüttenstadt

Aktualisiert: Mai 2


Unsere Backexpertin Kerstin steht hinter jedem Brot, welches sie backt! Heute hat sie diesen Tipp: Naturbelassenes Brot, ein Roggenbrot aus 100% Kornanteil. Als Grundlage nimmt sie ihren geliebten Sauerteig. Und das Mehl bezieht sie von einem regionalen Müller! Das Brotbackbuch Nr.2, Naturbelassenes Brot, von Lutz Geißler war ihr heute eine wichtige Hilfe.


Das Grundprinzip für naturbelassenes Brot? Mehl, Wasser, Salz und auch andere Gewuerze.....Hört sich einfach an, aber es steckt eine kleine Kunst dahinter! Und wie haben die Organisationen “Die Bäcker. Zeit für Geschmack“ und Slow Food Deutschland so schön gesagt: "Gutes Handwerk drückt sich dadurch aus, dass Bäcker mit ihrem Wissen, Know-how und Zeit in der Lage sind, die Herstellungsverfahren an die Rohstoffqualität anzupassen, ohne auf industriell aufbereitete Vorprodukte und gedopte Mehle zurückgreifen zu müssen."



© Die Weiße Landtafel 2020