Omas Bauernküche: Schinkenpudding. Von Erika Hemmer aus Seelow

Aktualisiert: Juni 26


Den Schinkenpudding haben wir vor ein paar Tagen angekündigt. Er ist eine fast vergessene Speise aus alten Zeiten. Unsere Weiße Landtafel Freundin Katja Pultke hat ihn für die Reihe "Omas Bauernküche" von Erika Hemmer und der Kreativecke der Volkssolidarität Seelow nachgekocht.


Kleingeschnittener Schinken, Gries, Käse, Kartoffeln werden im Wasserbad gegart. Das Ergebnis ist ein flaumig-flauschiges Gebilde, welches das Schinkenaroma in den Mittelpunkt stellt. Herrlich einfach, schmackhaft und bodenständig...


Zutaten und Zubereitung : 500 g gekochte Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, zusammen mit 1/8 l Milch, 125 g Grieß, 200 g Schinkenwürfelchen, 2 Eiern, 30 g geriebenen Käse, 2 Eßl. Kräutern, 1 geraspelter Zwiebel, Salz, Pfeffer und Paprika mit dem Mixer verrühren und in eine Puddingform füllen.

Mit geschlossenem Deckel eine Stunde im Wasserbad kochen. Puddingform (Katja Pultke hat als Puddingform eine alte Blech-Backform mit Deckel genommen) zuvor einfetten. Den Kartoffelpudding auf einen flachen Teller stürzen und in die Mitte Gemüse oder saure Gurken füllen.


Als nächstes Rezept von Erika Hemmer stellen wir Buttermilchgötzen vor...






© Die Weiße Landtafel 2020