Auf die Erntehelfer! Lauwarmer Spargelsalat von der Schauspielerin Thamara Barth aus München

Aktualisiert: Juni 29



Wer in diesem Jahr Spargel kauft, sollte ihn besonders genießen. Die Spargelsaison zu Coronazeiten ist eine andere. Es fehlen Erntehelfer auf den Feldern. Das Königsgemüse ist teurer als in den Jahren zuvor. Regionale Spargelbauern müssen kämpfen.


Auch die Münchner Schauspielerin Thamara Barth weiß die derzeitige Wertigkeit des Spargels zu schätzen. Mit ihrem lauwarmen Spargelsalat setzt sie gleich ein Zeichen für alle regionalen, landwirtschaftlichen Betriebe: "Die Weiße Landtafel und ihre Aktion Gemeinsam gegen Corona - die unterstütze ich unbedingt. Mein Rezept besteht aus regionalen Produkten. Den Spargel habe ich vom Spargelbauern, die Bio-Eier von Hühnern des benachbarten Bauern und den Kochschinken aus einer Landfleischerei. Der Salat ist einfach zubereitet und das Beste: Er wird lauwarm serviert!"


Schnell schneidet Thamara etwas frischen Schnittlauch in ihrem Kräutergarten und schon kann es losgehen. Ihr Lebensgefährte Rüdiger Lange assistiert beim Schälen des Spargels und "Schnippeln" der anderen Zutaten. Thamaras Fotostrecke spricht Bände: Als Herzchirurg versteht Rüdiger auch dieses Handwerk;)


Zutaten für den lauwarmen Spargelsalat (2 Personen): 1kg geschälter, weißer Spargel

(1a Qualität), 200g gekochter Schinken, 1 Bund geschnittener Schnittlauch.

Zubereitung: Den Spargel in Essig-Zucker-Salzwasser (nach eigenem Geschmack, nicht übersäuern!) bissfest kochen, danach in 2-3 cm Stücke schneiden. Den Schinken und die Eier ebenfalls schneiden. Schnittlauch in kleine Röllchen hacken. Alles in einer großen Schüssel vorsichtig vermischen, mit Essig, Olivenöl, Salz und dem lauwarmen Sud vom Spargelwasser abschmecken.


Thamara und Rüdiger genießen jeden Bissen. Der lauwarme Spargel, die Eier, der Schinken, der Schnittlauch kombiniert mit dem Essig-Öl-Spargelsud sind ein rundes und kalorienarmes Geschmackserlebnis.


Haben Sie übrigens die Stangen Spargel auf dem Foto gezählt? Es sind14... Jede dieser Stangen wurde per Hand aus dem Boden geholt. Jetzt stellen Sie sich ein Hektar Fläche vor! Pro Hektar Fläche legen Erntehelfer mindestens fünf Kilometer zu Fuß zurück. So berichtete es die Landwirtschaftskammer in Niedersachsen. Müssten Spargelstecher nun zusätzlich das Auf- und Abdecken der Folien selbst und ohne Maschinen vornehmen, dann würde sich ihr Weg verdreifachen: Folie abdecken, Spargel ernten, Folie wieder aufdecken! Spargelstechen ist kein Zuckerschlecken. Daher zählt jede Stange und sollte doppelt genossen werden!






© Die Weiße Landtafel 2020