Hast du Töne? Erbsen-Sahne-Schinkensauce für Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Von Gerd aus Neuss



Gerd kocht viel in dieser Zeit. Er ist aber kein typischer „Rezeptenachkocher.“ Gerne schaut er in seinem Kühlschrank oder im Vorrat, welche Lebensmittel da sind. Seine Erbsen- Schinken- Schalottensauce ist einfach zu kochen und passt prima in seinen Ein-Mann-Haushalt.

Zutaten für eine Person: 2 Schalotten, 1-2 Knoblauchzehen, 2 Scheiben dicker geschnittener Kochschinken, 2 Tassen TK Erbsen (auftauen lassen), 125 g Sahne

(fettreduziert), Olivenöl, etwas Limettensaft, Meersalz und frischer, gemahlener Pfeffer. Zubereitung: gewürfelte Schalotten im Öl glasig schwitzen, Knoblauchzehe dazu pressen und 2 Scheiben gewürfelten Kochschinken hineingeben, 5 Min. dünsten. Aufgetaute Erbsen einrühren, Sahne angießen und nochmals ca. 5 Min. köcheln lassen, mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln, Kartoffeln oder Reis kochen. Die gewählte Beilage zur Sauce reichen und anrichten. Mit frischer Petersilie bestreut servieren.

Unser Koch aus Düsseldorf schwärmt auch von seinem Schnitzel mit frischem Spargel!!! Da sind wir natürlich auch gespannt auf dieses Rezept! Und gleich die Frage: Nimmst du fertiges Paniermehl oder eine selbst hergestellte Bröselkruste?? 😉😉


26 Ansichten
© Die Weiße Landtafel 2020