Wunderwaffe Tomatenmark! Gute-Laune-Bolognese mit viel Gemüse und LYCOPIN. V. Anna Wendt aus Berlin.

Aktualisiert: Juni 26


Tomaten sind gesund. Essen wir sie ungekocht, dann nimmt unser Körper z.B. B-Vitamin, Vitamin C, Vitamin E und Zink auf. Tomaten sind auch gut für Herz und Kreislauf, Haut und Augen und sollen das Krebsrisiko vermindern. Aber wissen Sie, welcher Inhaltsstoff in der Tomate genau dafür verantwortlich ist? Das ist das Lycopin - der rote Farbstoff der Tomate!!


Beim Verzehr roher Tomaten nimmt der Körper nur einen geringen Anteil Lycopin auf. Werden jedoch Tomaten erhitzt und somit auch Wasser entzogen, werden die Zellwände der Tomaten zerstört. Das Lycopin wird freigesetzt und kann nun vom menschlichen Körper besser aufgenommen werden. Diese Wirkung entfaltet sich daher besonders in Tomatenmark und Tomatensaucen.


Kommen wir jetzt einmal zu Annas Gute-Laune-Bolognese: "Ich nehme gaaaaanz viel von der Wunderwaffe Tomatenmark, gaaaaanz viel aromagebende Gemüseklassiker. Karotte, Lauch, Petersilie, Sellerie, Zwiebel... Die Flüssigkeit einkochen, alles schön knuspern lassen, damit sich die Aromastoffe des Tomatenmarks und Gemüses entfalten können."


Zutaten: 350g Bio-Rindergehacktes, 1 Tube Tomatenmark ,1 große Gemüsezwiebel,1 Bund Suppengrün, 300ml Rotwein, Salz/Pfeffer/Knoblauch/scharfe Paprika (nach Geschmack!), 500g glutenfreie Spaghetti, 300g Parmesankäse, frische Basilikumblätter


Zubereitung: Gehacktes scharf anbraten, mit Tomatenmark vermischen und garen, bis das Fleisch schön glänzt und knuspert, Hack aus der Pfanne nehmen, kleingeschnittene Gemüsezwiebel (nicht zu klein!) im Hackfett anbraten, Suppengrün ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und zur Zwiebel geben. Solange verrühren, bis sich der rote (vom Tomatenmark) Bratenhacksaft mit der Gemüsemischung vermischt hat.. Mit Rotwein abschrecken, kurz aufkochen lassen, Hackfleisch unterheben, weiter (ein)köcheln lassen. Glutenfreie Spaghetti 10min in kochendem Salzwasser kochen, frischem Parmesankäse grob reiben.


Damit die Gute Laune und das Geschmackserlebnis wirklich zum Genusshöhepunkt werden, serviert Anna die Bolognese auf dem Teller in einer unbedingt einzuhaltenden Reihenfolge;):

1. Spagetti, 2. Bolognese, 3. Parmesan, 4. frisches Basilikum.


Guten Appetit!😘










26 Ansichten
© Die Weiße Landtafel 2020