Petri Heil: Fischsoljanka. Von Gerd Mees aus Petershagen/ Gemeinde Zeschdorf

Aktualisiert: Juli 27


Beim Lesen dieses Rezeptes wird einem warm ums Herz! Gerd Mees aus Petershagen erklärt nicht nur die Zubereitung dieser schmackhaften und einfachen Fischsoljanka, sondern erzählt eine Geschichte aus seiner Jugend im Märkisch Oderland. Sie ereignete sich am Kesselsee: "Als kleiner Junge ging ich mit meinem großen Bruder oft zum Kesselsee bei Falkenhagen, um zu baden. Russische Offiziere der Garnison im Wald zwischen Falkenhagen und Döbberin hatten sich dort einen Badesteg mit Sprungturm und separatem Kinderbereich bauen lassen. Hauptsächlich am Sonntag waren die Offiziere mit ihren Frauen und Kindern dort. Wir beide deutschen Kinder mittendrin.

Natürlich wurde dort auch gekocht, über offenem Feuer in einem großen Kessel. Das leckere, einfache Rezept für die Fischsoljanka habe ich mir bis heute gemerkt.

Und nun geht es ans Rezept: Runtergerechnet von dem großen Kessel für 50 Personen habe ich das Rezept für 4-5 Personen mal aufgeschrieben:

  • 2 Liter Wasser (am Besten aus dem See, aus dem die Fische kamen)

  • eine kräftige Prise Salz

  • Wurzelgemüse (Sellerie, Möhren, Zwiebel, Knoblauch)

  • 6-8 kleine Weißfische (Rotfedern, Plötzen, o.ä. geschuppt, ausgenommen), wenn möglich auch einen Kaulbarsch, der gibt ein besonderes Aroma.

  • Alles gut durchkochen, mindestens 20 Min.

  • durch ein Sieb oder Durchschlag geben

  • in die Brühe dann klein geschnittene Kartoffeln und Möhren geben (3-4 mittelgroße Kartoffeln in Würfel 1,5 cm x 1,5 cm schneiden, 2 mittelgroße Möhren ebenso klein schneiden und dazu geben, alles 3 Min. kochen lassen. Die Kartoffeln müssen noch bissfest sein.

  • Fischfilet oder grätenfreie Stücke vom Zander, Hecht oder Barsch in die Brühe geben, alles kurz aufkochen lassen, abschmecken, fertig !!!!!

  • Tipp: Anstelle von Kartoffeln und Möhren kann man auch Paprika, Zwiebeln, Tomatenmark (Letscho geht auch) nehmen, dann gibt es eine lecker Fischsoljanka.

Diese Rezept macht doch gleich Lust, an einen See zu fahren und selber zu angeln, oder? Oder wenn Sie sich vielleicht gerade im schönen Märkisch Oderland aufhalten, dann gleich an den Kesselsee! Wissen Sie, wo der Kesselsee liegt? Der Kesselsee liegt in Falkenhagen. Heute wird das 4 ha große Gewässer von der Schlaubefisch e.G. ( https://www.schlaubefisch-eg.de/ ) bewirtschaftet. Wer Brasse, Weißfisch, Hecht angeln möchte, kann eine Angelkarte bei Schlaubefisch e.G. kaufen.


Lieber Herr Mees, herzlichen Dank für diesen wertvollen und nachhaltigen Beitrag für die Weiße Landtafel! Petri Heil!;)


© Die Weiße Landtafel 2020