Hast du Töne? Rührei mit frischer Pfefferminze. Von Maik Pistiak aus Hohenjesar.

Aktualisiert: Juni 26


Maik Pistiak ist ein begnadeter Musiker. Viele kennen ihn als Ostblock- Rocker der Gruppe Otitis Media. Viele kennen ihn von musikalischen Lesungen mit Henry Martin Klemt. Die musikalische Gabe hat Maik wahrscheinlich von seinem Vater, Dr. Arnold Pistiak, der als Musiklehrer und Literaturwissenschaftler bekannt ist.


Als Kind lebte Maik ein paar Jahre in Tunesien. Nach weiteren, prägenden Lebensstationen zog es ihn ins Märkische Oderland, nach Hohenjesar, zurück. "Das ist meine Heimat!", sagt er heute. Begegnet man ihm, dann kommt man in den Genuss von Gitarrenklängen schönster Couleur, einer Stimme, die mitreißt, Texten, die mehr als besonders sind, und einem Herzen für Gerechtigkeit und Tiefsinnigkeit. Er liebt die Natur, seine Tiere und kocht gerne mit Zutaten, die gesund sind und, wenn es die Gartensaison zulässt, mit frischen Zutaten aus dem Garten. Bei seinem Rührei (von den eigenen Hühnern) liegt der Pfiff in den Ingredienzien: "Auf die Idee ein Rührei mit Pfefferminz zu würzen, haben mich meine arabischen Freunde gebracht. Tomaten ebenfalls zu vermengen, ist ein Übrigbleibsel von meiner Campingzeit mit Spirituskocher."


Zutaten und Zubereitung:

1. Einen Stengel Pfefferminze, 1 Stengel Petersilie, Tomaten, Zwiebel, Eier, Olivenöl und Brötchen (ruhig vom Vortag), Pfeffer. Salz. 2. Zwiebeln und Tomaten anbraten, 3.beiseite schieben und die Brötchen in der Pfanne anrösten., 4.Brötchen raus, Eier rein, 5. geschnittene Kräuter kurz untermischen., 6. und auf den Brötchen servieren. Mit Salz und Pfeffer nach belieben abschmecken.


Gehen Sie doch einmal auf einen kleinen Maik-Pistiak-Spaziergang:


https://www.amt-lebus.de/veranstaltungen/9/2147067/2020/06/29/stadtbibliothek-ulrich-plenzdorf-kassandrages%C3%A4nge-konzert-mit-maik-pistiak.html





© Die Weiße Landtafel 2020